Dates

UPCOMING

 

So, 5.5.19, 18 Uhr: 6 Monate Waffenverbotszone – ein Resümee

Peter K., Ludwigstraße 81

Mit dem linken Polizeigewerkschafter Frank Tempel, der Stadtratkandidatin der LINKEN Elisa Gerbsch und dem Landtagskandidat der LINKEN Franz Sodann sprechen wir über die Waffenverbotszone. Was hat sie gebracht (Spoiler: nichts) und wie gehen wir weiter damit um? Außerdem werden Betroffene von racial profiling und Eltern von Schüler*innen der Wilhelm-Wander Schule zu Wort kommen und aus ihrer Perspektive berichten, wie es ihnen so mit der Polizeiverordnung geht.

 

Di, 14.05., 19 Uhr: Autoritäre Wende? Strategien gegenwärtiger Polizeiarbeit

Campus Augustusplatz / HS 11

Ob Hamburg, Katalonien, Paris oder sonstwo: ständig und immer häufiger wird radikaler Protest von hochgerüsteten Robocops angegriffen. Anschließend heißt es: „Polizeigewalt hat es nicht gegeben“. Ist das die autoritäre Wende? Oder machen die das nicht schon immer so? Wir beleuchten gegenwärtige Polizeistrategien und sprechen darüber, was das mit liberaler Demokratie, krisenhaftem Kapitalismus und allgemeinem Sicherheitsparadigma zu tun hat.

 

Do, 23.05., 19 – 22 Uhr: Autoritäre Bearbeitung sozialer Probleme

CopWatch LE, SJL / Campus Augustusplatz / HS 11

Durch Verräumlichung sozialer Probleme und einem zunehmend repressiven Umgang mit Kriminalität wird eine autoritäre Entwicklung vorangetrieben, der wir die Waffenverbotszone und neue Polizeigesetze verdanken. Fehlende (soziale) Sicherheit wird mit Law-and-order beantwortet. Wie begegnen wir einem versicherheitlichtem Diskurs und was können solidarische Mechanismen zur Bekämpfung sozialer Probleme sein, die meist die Grundlage von Kriminalität bilden?

 

Mi, 29.05., 19 – 22 Uhr: Wie intervenieren in diskriminierende Polizeikontrollen?

CopWatch LE / Campus Augustusplatz / S 202

Die Polizei darf an sog. „gefährlichen Orten“ verdachtsunabhängig Kontrollen durchführen, ist aber weiterhin an Gesetze gebunden, die ihre Befugnisse einschränken. Wir wollen uns damit beschäftigen, welches Handeln der Polizei zulässig ist und wie man intervenieren kann, wenn man diskriminierende Kontrollen beobachtet. Neben rechtlichen Grundlagen wollen wir uns durch Austausch von Erfahrungen Argumentationshilfen erarbeiten.

 

PAST

 

Demo gegen das Polizeigesetz in Dresden

Demonstration against the new police law in Saxony in Dresden

4th of April 2019     18:00 Albertplatz

More information: https://www.sachsens-demokratie.net/

Facebook: https://www.facebook.com/events/550582935463282/https://polizeigesetz-stoppen.de/termine/demonstration-polizeigesetz-stoppen/?mc_id=67

 

Aktionstag Internationaler Tag gegen (rassistische) Polizeigewalt 15.3.19

 

Input und Küfa zur Demo

GEGEN DEN RECHTSRUCK IN STAAT UND GESELLSCHAFT am 15.3.19

19.00 in der Hedwigstraße 6, Leipzig (Volkmarsdorf)

 

Demo in Frankfurt am Main am 23.3.19

GEGEN DEN RECHTSRUCK IN STAAT UND GESELLSCHAFT

Beginn 14.00 in FFM

Gemeinsame Busanreise von Dresden und Leipzig (60 Plätze)

Den Aufruf und mehr Informationen zur Demonstration findet ihr unter:    

https://gegendenrechtsruck.noblogs.org/                         

http://kritikundpraxis.org/2019/01/21/21-01-19-nsu-2-0-den-prozess-machen-unsere-solidaritaet-gegen-die-autoritaeren-formierung-von-staat-und-gesellschaft/

Facebook: https://www.facebook.com/events/1478980128901739/

 

Demo in Berlin: Familiennachzug für alle!

2nd February 2019    13:00 S-Bahnhof Friedrichstraße, Berlin
Abschlusskundgebung: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (ca. 7 Minuten Fußweg zum Hauptbahnhof)

 

Gemeinsam für Familiennachzug und Grundrechte!

سويا. لم الشمل والحقوق الأساسية!

Together for family reunification and fundamental rights!

همه باهم برایِ حقِ پیوستنِ اعضایِ خانواده و حقوقِ بنیادین!

Ensemble pour la réunification familiale et les droits fondamentaux!

 

More information: http://familienlebenfueralle.net/2019/01/update-aktionen-fuer-familiennachzug-und-grundrechte-fuer-alle-am-1-und-2-februar-2019

Facebook: https://www.facebook.com/events/2149983148397538/

 

Interview mit Radio Blau (Rabotz –  das Politmagazin)

31.10.18  zwischen 18.00 und 19.00

als livestream unter radioblaub.de und archiviert unter https://www.freie-radios.net/91773

 

Basteln und Performances vorbereiten für die Demo

Tinking and preparing performances for the demonstration

02.11.18 17.00, Ort: Ostpassage Theater

https://www.facebook.com/events/552628535176420/?notif_t=event_calendar_create&notif_id=1540810199371743

 

Offenes Treffen/ Open meeting

02.11.18 19.30, Ort: Helmut, Kohlgartenstraße 51

 

Demo

05.11.18 Aktion zur “feierlichen Eröffnung” der Waffenverbotszone … stay tuned!

 

Informationsveranstaltung und Diskussion / Information Event and discussion

28.10.18 20.00 Ost-Passage-Theater

Translation to Englisch

Türkçede çeviri                                                                                             الترجمة باللغة العربية

 

 

Podiumsdiskussion

nach dem Theaterstück “NSU Monologe” in der Schaubühne Lindenfels

 

Workshop: Wie intervenieren in rassistische Polizeikontrollen?

Rechtliche Grundlagen zu Befugnissen der Polizei, Waffenverbotszone und Argumentationstraining

Kritische Einführungswochen der Uni Leipzig und HTWK : 16.10.18, 11.00, Ort: Uni Leipzig Hauptcampus, Hörsaal 17

Kritisches Stadtteilfest Zufällig Osten: 02.06.18