Aktionstag in LE

Cornern gegen Polizeigewalt

/// Freitag 15.03.19 /// 16 Uhr Rabet ///

Ob Mord, Misshandlungen oder psychische Gewalt – rund um den Globus verüben Polizist*innen massive Gewalt an Menschen, die sie vorgeben zu schützen. Auch viele „freiheitlich-demokratische“ Staaten vollziehen eine autoritäre Wende und erleichtern ihren Polizeiapparaten zunehmend den folgenlosen Einsatz von Gewalt durch repressive Gesetzgebung. Auch in Deutschland werden die Zugriffsrechte der Polizei erheblich erweitert, ihre Strategien und Ausrüstung zunehmend militarisiert. Dieser gefährlichen Entwicklung und den Zuständen, unter denen bereits heute unzählige Menschen leiden, stellen wir uns entschieden entgegen! Wir fordern ein Ende der Gewalt durch Polizist*innen!

Am 15. März werden wir gemeinsam mit Genoss*innen und Freund*innen auf der ganzen Welt den internationalen Tag gegen Polizeigewalt zum Anlass nehmen, den unzähligen Toten zu gedenken und anderen Betroffenen unsere Solidarität zu demonstrieren. Sexarbeiter*innen, Aktivisti*nnen, Wohnungslose, prekär Lebende und Menschen mit rassistischer Diskriminierungserfahrung sind Gewalt und Willkür des Polizeiapparats besonders ausgesetzt. Ohnehin gilt ihnen unsere Solidarität, an diesem Tag erst recht!

Zusammen mit allen CopWatch und KOP Gruppen in Deutschland organisieren wir daher den Aktionstag. https://buendnis1503.blackblogs.org/

Kommt deshalb am Freitag den 15.03. ab 16:00 Uhr ins Rabet zum Cornern gegen Polizeigewalt! Gemeinsam wollen wir uns austauschen und durch unsere Anwesenheit ein Zeichen gegen Repression und Diskriminierung setzen. Es wird einen Stand mit Infomaterialien rund um Polizei, Waffenverbotszone und Diskriminierung geben, Foto- und Transpiaktionen sind geplant. Bringt gerne mit, was ihr braucht, um mit uns einen (hoffentlich) sonnigen Freitag im Rabet zu verbringen.

Im Anschluss gibt es Küche für Alle in der Hedwigstraße 6. ab 19:00 Uhr . Dort wird es auch einen Input zur Demonstration am 23.3.19 in Frankfurt a.M. rund um NSU 2.0, Hanniball und Rechtsruck geben. Außerdem werden dort die Restkarten für die gemeinsame Busanreise verkauft.
Mehr Infos dazu unter: https://copwatchleipzig.home.blog/2019/03/02/aufruf-zur-demo-gegen-den-rechtsruck-in-staat-und-gesellschaft-am-23-03-2019-in-ffm/

 

*English*

 

Cornering against police violence

/// Friday 15.03.19 /// 16.00 Rabet ///

Whether murder, ill-treatment or psychological violence – police(wo)men around the globe perpetrate massive violence against people they claim to protect. Many “liberal-democratic” states are also taking an authoritarian turn and increasingly making it easier for their police apparatuses to use violence without consequence through repressive legislation. In Germany, too, police access rights are being considerably extended and their strategies and equipment increasingly militarised. We are resolutely opposed to this dangerous development and the conditions under which countless people are already suffering today! We demand an end to police violence!

On 15 March, together with comrades and friends all over the world, we will take the international day against police violence as an opportunity to commemorate the countless dead and to demonstrate our solidarity with other victims. Sex workers, activists, homeless people, people living in precarious situations and people with experience of racist discrimination are particularly exposed to violence and arbitrariness by the police apparatus. In any case, our solidarity is with them, especially on this day!

Together with all CopWatch and KOP groups in Germany we organize the action day. https://buendnis1503.blackblogs.org/

Therefore come on Friday the 15.03. from 16:00 o’clock in the Rabet to Corner against police violence! Together we want to exchange ourselves and set a sign against repression and discrimination by our presence. There will be a stand with information material about police, weapons prohibition zone and discrimination, photo and transpiactions are planned. Please bring what you need to spend a (hopefully) sunny Friday with us in the Rabet.

Afterwards there will be a kitchen for everyone in Hedwigstraße 6 from 19:00. There will also be an input for the demonstration on 23.3.19 in Frankfurt a.M. around NSU 2.0, Hanniball and Rechtsruck. In addition the remaining tickets for the common bus journey are sold there.
More information is available at: https://copwatchleipzig.home.blog/2019/03/02/aufruf-zur-demo-gegen-den-rechtsruck-in-staat-und-gesellschaft-am-23-03-2019-in-ffm/